Presse

 

 

 

2010

Offenes Singen an der Sängerlinde

MGV Harmonia reinigt den Platz

Montag, 14. Juni 2010, Ruhr Nachrichten

Offenes Singen an der Sängerlinde - MGV Harmonia reinigt den Platz

Mit Fugenkratzer, Bürste und Besen sagte die Reinigungstruppe des MGV Harmonia dem Unkraut auf dem Sängerlindenplatz den Kampf an.

1988 wurde der Platz auf Initiative des des damaligen Vorsitzenden Bernhard Wiefel eingerichtet. "Der Stein ist aber schon älter und stand im Stadtpark", erzählte Herbert Rotte. Er besaß früher Buchstaben aus Bronze, die jedoch teils verwittert waren oder fehlten. Bei der großen Einweihung in 1988 strahlte der Findling jedoch frisch renoviert und zeigt hier an dieser Stelle zwischen Wasserburg und Hafenstraße den Platz der Sänger an. Den Heckenschnitt übernimmt die Stadt.

Elf Jahre lang fand jeweils im Mai das Sängerlindenfest statt. Leider musste es mangels Beteiligung eingestellt werden. Jedoch plant der MGV in diesem Sommer ein offenes Singen an der Sängerlinde.

"Es wird auf jeden Fall an einem Mittwochabend sein, zur regulären Chorprobe", gab Rotte bekannt. Der genaue Termin wird kurzfristig bekannt gegeben. Dann soll es allerdings nicht beim reinen Singen bleiben. Gäste und Chorbrüder sollen gemütlich beisammen sitzen und bei Grillgut und Getränken einen unterhaltsamen Abend verbringen.