Presse

2017

Schöner Gesang aus fitten Körpern

Männergesangverein Harmonia arbeitete mit Bewegungsübungen an Stimmbildung

Stimmbildung

Für einen Sänger ist der Körper sein wichtigstes Instrument. Nur ein gesunder und fitter Körper kann eine Stimme hervorbringen, die die Zuschauer begeistert. Diese wichtige Information gab es am Samstag für den Männergesangverein MGV Harmonia 1866. Rund 20 stimmgewaltige Männer trafen sich in der Stadthalle zu einem Seminar für Stimmbildung und Bewegung auf der Bühne. In Zusammenarbeit mit der Musikpädagogin Gerlind Hofmann aus Ottmarsbocholt wurden die Männer für dieses Thema sensibilisiert. Gerlind Hofmann ist freiberufliche Sängerin und Gesangslehrerin mit langjähriger Erfahrung. „Ich werde die Jungs heute auf Trab bringen.“

Anlass für das Seminar ist ein ganz besonderer Termin für den MGV. Am 1. Mai sind alle Sänger auf Haus Kemnade in Bochum eingeladen, um dort an einer Charity-Veranstaltung für Kinder mit Muskelschwund teilzunehmen. „Die Veranstaltung liegt uns sehr am Herzen, und wir wollen einen guten Auftritt abliefern, um vielen Kindern helfen zu können“, verrät Vorsitzender Thorsten Kirstein.

Perfektes Taktgefühl

Zu Anfang gab der Männergesangverein unter Leitung von Dirk Franek ein Konzert für Gerlind Hofmann. „So kann ich mir einen ersten Eindruck verschaffen und am besten herausfinden, wo ich ansetzen kann“, erzählt die Sängerin. Im Anschluss daran wurde der Chor in zwei Gruppen eingeteilt. Die Gruppe der Tenöre wurde von Gerlind Hofmann unterrichtet, die Gruppe der Bässe von Dirk Franek. Während Dirk Franek mit den Männern die Lieder noch einmal Schritt für Schritt durchging und an den richtigen Tönen und dem perfekten Taktgefühl arbeitete, kümmerte sich Musikpädagogin Gerlind Hofmann um ein ganz anderes Thema – das Instrument. „Musik soll Freude machen. Wenn Sie sich auf der Bühne wohlfühlen, übertragen Sie das gute Gefühl in Ihre Stimmen und gleichzeitig auf Ihr Publikum.“ Ein Geheimtipp vor jedem Auftritt seien dabei die richtigen Lockerungs- und Entspannungsübungen. Sie hatte dabei verschiedene Atem- und Bewegungsübungen im Repertoire, die sie nach und nach mit den Männern durchging. Auch eine gute, selbstbewusste Haltung steigert die Stimmkraft.

Später wechselten die beiden Gruppen. „Wir sind dankbar für die tolle und gute Unterstützung und die wertvollen Tipps“, so Thorsten Kirstein. Pin